WOHNDESIGN & TISCHLEREI Stefan Silberberger Tischler Wildschönau Tirol
Menü

WOHNDESIGN & TISCHLEREI Stefan Silberberger Tischler Wildschönau Tirol

Mühlhäusl 333 Auffach 6313 Wildschönau
Telefon: +43 5339 8848

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 7 -12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr | Freitag nach Terminvereinbarung!
Pflege von Holzböden
Pflege von Holzböden

Tipps für einen schönen Boden mit dem man lange Freude hat

Tipps für ein langes Holzleben

  • Wasser darf nicht auf Holz stehen bleiben
  • Nicht mit Straßenschuhen (Steine – könnten unten drannkleben) oder High Heels über den Boden gehen
  • Filz unter Stuhl- und Tischbeinen anbringen
  • Putzen: nur mit wenig Wasser (Nebelfeucht) und speziellem Reiniger (Schmierseife oder speziell empfohlene Holzbodenseife)
  • Konstante Luftfeuchtigkeit bei Massivholzmöbeln beachten
  • Das Holz gleichmäßig der Sonne aussetzen, um ungleichmäßiges Nachtönen zu vermeiden
  •  

Wasserdicht versiegeln: Öl als Holzpflege

 

Hartöl ist eine Holzpflege, die die besten Eigenschaften von Wachs und Öl vereint. Nährt Wachs als Holzpflege alte Möbel, so versiegelt Öl zuverlässig. Abgenutzte Stellen auf Fußböden, die mit Hartöl als Holzpflege bearbeitet wurden, können leicht abgeschliffen und neu eingelassen werden, ohne dass der ganze Boden neu behandelt werden muss.

In modernen Bädern werden  immer öfter Holzböden verlegt. Das alte Vorurteil, dass Holz im Bad tabu ist, gilt schon lange nicht mehr. Damit Sie lange Freude an Ihren Holzmöbeln im Bad haben, sollten Sie einiges beachten:


*Um das Holz zu schützen, vermeiden Sie unbedingt, dass der Holzboden oder auch Holzmöbel über einen längeren Zeitraum mit Wasser bedeckt sind. Wenn das Holz einmal aufgequollen ist, hilft auch keine Holzpflege mehr. Kurzfristig einwirkendes Spritzwasser ist natürlich kein Problem. Lüften ist in jedem Bad wichtig, doch vor allem in einem Badezimmer mit Holzmöbeln darf das Lüften nicht vernachlässigt werden. Um dem Holz im Bad genügend Holzpflege zukommen zu lassen, reicht es, das Holz nebelfeucht mit Holzbodenseifen abzuwischen und zwei- bis dreimal im Jahr mit Öl (spezielles vom Hersteller empfohlen) einzureiben. Das Öl verhindert das Aufquellen des Holzes. Öl hat zudem den positiven Nebeneffekt, dass Wasser leicht abperlt und ist somit die perfekte Holzpflege im Bad. Wasserflecken und Kalkablagerungen haben keine Chance.   

*Ist ein Kratzer ins Holz geraten: Schleifen Sie den Kratzer mit Schleifpapier an und ölen Sie nach.

Verwendung dieser Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir das komplexe Thema Holz und Oberflächen mit unseren Hinweisen nur allgemein ansprechen können. Eine Haftung ist ausgeschlossen. Die Verwendung unserer Ratschläge liegt in Ihrer eigenen Verantwortung.

Für detailierte Informationen verweisen wir auf die Hinweise der jeweiligen Hersteller und Fachhandwerker.